0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen auf Ihrem Rechner gespeichert.
Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
- Sind Sie damit nicht einverstanden, dann klicken Sie bitte hier -

Neuigkeiten bei Teeauslese Teeversand

21.06.2019 - Mizudashi - Kaltwasser Grüntee

Nicht nur an heißen Tagen ist in Japan ein kalt gezogener Grüntee (Mizudashi-Cha) sehr beliebt und wird in Japan ohne Zucker getrunken.
Der ungesüßtem Kaltwasser Grüntee ist sehr erfrischend und durstlöschend.
 
Bei der Zubereitung mit kaltem Wasser und ca. einer Stunde Ziehzeit werden weniger Bitterstoffe und weniger Koffein ins Teewasser gelöst.

Für die Zubereitung eignen sich Grüntees, die bei der Produktion gedämpft werden. Ein guter Sencha, Kabuse oder Gyokuro aus Japan, wird kalt gezogen sehr erfrischend und gehaltvoll im Geschmack, mit feiner, süßlicher Umami Note.

In Japan wird oft ein Kaltwasser Grüntee ohne Zucker als Alternative zu Wasser frisch oder auch in Flaschen angeboten. Sehr beliebt ist auch grünes Matcha-Eis (Eis mit Grünteepulver). Matcha-Pulvertee wird auch gerne in Gebäck verarbeitet.


Bei der Mizudashi Zubereitung wird ca. 12g bis 15g japanischer Grüntee mit 1 Liter frischem kalten Wasser aufgegossen und bis eine Stunde durchziehen lassen. Nach dem Abgießen bei Bedarf mit ein paar Eiswürfel im Glas servieren. Für die Zubereitung kann auch Mineralwasser verwendet werden, auch z.B. für den zweiten Aufguß abgekühlter Teeblätter von einem heißen Grüntee.

Grüntee-aus Japan >



21.05.2019 - Japan Fuji-San Souchong Smoked Whisky,

In Shizuoka haben wir einen interessanten und sehr delikaten Tee entdeckt, den wir so nicht erwartet haben. Einen Schwarzen Tee, der mit Holz von alten japanischen Whiskyfässer geräuchert wurde. Ein weltweit einzigartiger Tee, der aus dem locker gerollten Blatt, intensiv nach Rauch duftet, der Rauch aber im Geschmack eher zurückhaltend in eine komplexe Aromafülle eingebunden ist.

Fuji-San Souchong >



11.03.2019 - Die Wahl der Verpackung

Zu jeder Teesorte kann jetzt im teeauslese-Shop die Verpackung/Tütenart gewählt werden.

Teeverpackungen werden für eine unterschiedliche Lagerung genutzt.
Wird ein feiner Tee für Wochen oder Monate in der Tüte gelagert, sollte es eine Tüte mit optimalem Aromaschutz sein.
Falls der Tee gleich in eine Dose umgefüllt wird, genügt oft eine Papiertüte für den Transport.

Mit der Wahl der Tüte kann die Verpackung dem Bedarf angepasst werden und dadurch ist auch das Reduzieren von Verpackung möglich.
Auf den Details Seiten bieten wir zu jeder Teesorte auch die Wahl der Verpackung an.
verpackt in....
je nach Bedarf.
    Details   


04.11.2018 - Darjeeling second flush 2018

Aus dem Bio-Teegarten Singbulli ist ein gehaltvoller second flush 2018 eingetroffen. Die goldbraune, aromatische Tasse entfaltet ein mildwürziges Muscatel-Flavour.
 

29.10.2018 - Japan Shincha 2018

Shincha heißt ''neuer Tee'' und ist die first flush Sencha-Ernte in Japan und die Ankunft der frischen Shinchas wird in Japan jedes Jahr mit Spannung erwartet und gefeiert.

Der Shincha-Ebino aus biologischem Anbau in der Region Ebino, auf Kyushu. Ein tiefgrüne, zarte Blatt mit feinwürzig weicher Tasse und fruchtiger Frische mit feiner Süße.
Der Shincha Wakana Dieser Kabusecha mit dunkelgrünem Nadelblatt aus Bio-Anbau in Kagoshima auf der Insel Kyushu wurde vor der Ernte mit Netzen beschattet. Die hellgrüne, aromatisch-frische Tasse ist feinwürzig und nachhaltig im Geschmack mit fruchtiger Süße.
Shincha Kabuse Asanoka Dieser edle Kabuse Shincha wurde in Kirishima aus der Asanoka Pflanze hergestellt. Das tiefgrüne Nadelblatt entfaltet in der smaragdgrünen, gehaltvollen Tasse eine komplexe Aromafülle mit weicher, vollmundiger Umami-Note und frischer Süße.
 

12.04.2018 - Darjeeling FLUGTEE-2018

die Ersten Flugtees-2018 sind da! Vier Darjeeling first flush Frühlingstees sind kurz nach der Ernte mit dem Flugzeug eingetroffen.

Nach dem langen Generalsteik 2017 in Darjeeling und Ruhezeit für die Teepflanzen folgte eine umfangreiche Pflege der verwilderten Teegärten mit kräftigem Rückschnitt. Die Erntemengen fallen daher geringer aus und das hatte bisher einem Preisanstieg für Darjeelingtee bis zu 20% zur Folge. Da durch den Streik zwei Haupt-Ernten fast komplett ausgefallen sind, waren etwas höhere Preise im Ursprung für die Teegärten auch nötig.

 


28.09.2017 - Generalstreik in Darjeeling ist beendet

Nach über 100 Tagen wurde der Generalstreik in Darjeeling ausgesetzt. Die Geschäfte in Darjeling haben wieder geöffnet und auch in den Teegärten wird die Arbeit zum Teil wieder aufgenommen. Es soll zwar auch bald Tee produziert werden, aber eine gute autumnal-Ernte wird wohl ausfallen. Dafür besteht Hoffnung, dass wir uns auf eine first flush Ernte 2018 freuen dürfen, auch wenn diese eventuell nicht in der gewohnter Menge und Qualität ausfallen wird.


11.09.2017 - Generalstreik in Darjeeling

Die Situation in Darjeeling ist weiterhin kritisch und der Generalstreik dauert an. Da in den Teegärten nicht gearbeitet werden darf, verwildern allmählich die Teebüsche. Damit eine neue Teeproduktion möglich ist, bedarf es noch viel Arbeit, um die Pflanzen wieder ertragfähig zu machen, da nur die jüngsten Blätter verwendet werden können. Doch daran ist zur Zeit nicht zu denken, und es ist inzwischen sogar fraglich, ob die kommende first flush Ernte durchgeführt werden kann. Die Herbsternte-2017 wird sicher ausfallen.

Darjeeling second flush
Inzwischen können wir zwei der Raritäten aus der frühen second-flush Ernte-2017 als Flugtee anbieten. Weitere sind mit dem Schiff unterwegs. Durch unseren Vorrat und den Nachkauf hochwertiger second-flush Tees aus 2016 können wir eine feine second flush Auslese anbieten.


22.07.2017 - Darjeeling second flush 2017

Ein Generalstreik seit Anfang Juni im Distrikt Darjeeling, hat alle Teegärten lahmgelegt und es wurde schon seit Anfang Juni nichts mehr geerntet. Alle Teegärten sind inzwischen geschlossen! Die second flush Ernte ist fast komplett ausgefallen. Nur ein paar wenige Tees wurden am Anfang der Saison, Ende Mai noch produziert.
Es freut uns, dass wir unseren Kunden ein Highlight davon anbieten können. Ein hervorragender second flush-2017 aus demBio-Teegarten Phuguri, hocharomatisch mit honigfarbener Tasse, nussig-rund und vollblumig mit feiner Süße und floralen Noten.
In diesem Jahr eine absolute Rarität, mit dem Flugzeug eingetroffen!

Die Lage in Darjeeling:
Verbunden mit der Forderung nach einem unabhängigen Gorkhastaat haben separatistische Gorkha-Bewegungen, seit Mitte Juni im Darjeeling-Distrikt einen Generalstreik ausgerufen. Der Streik ist auch eine Reaktion auf die Regierung, die an den Schulen der Region als Pflichtsprache Bengalisch durchsetzen möchte. Inzwischen kam es zu mehreren Ausschreitungen, auch mit Brandstiftung. Zum Teil soll die Polizei hart vorgegangen sein. Inzwischen kontrolliert das Indische Militär die Straßen von Darjeeling. Ein Ende der Proteste ist weiter nicht in Sicht, da Gespräche mit den Gorkha-Bewegungen und der Regierung gescheitert sind. Das nächste Treffen ist am 01. August vorgesehen und bis dahin wird der Streik fortgesetzt. Nach Beendigung des Streiks wird es mindestens 4 Wochen gehen, bis in den Teegärten die Produktion wieder aufgenommen werden kann. Die gesamte Region wie Dooars oder Terrai ist in Mitleidenschaft gezogen, da die Handelswege abgeschnitten sind und Ernten und Arbeiten ausfallen.
Der Streik hatte auch Auswirkung auf die Lieferung und Transport der first flush Tees 2017, die jetzt erst Mitte bis Ende August eintreffen.