0 0
Tee aus Japan

 


Vor rund tausend Jahren brachten Buddhistische Mönche die Teepflanze von China nach Japan. Heute wird in Japan überwiegend Grüner Tee produziert. Bei der Teeherstellung in Japan wird sehr auf den Erhalt der natürlichen Düfte und Aromen von frischen Teeblätter geachtet. Der Geschmack ist bei guter Qualität frisch-aromatisch und gehaltvoll, mit zarter Süße, feiner Bitterkeit und vollmundigem Umami. Die Aufgußfarbe ist frisch-grün.

Die wichtigen Teeanbaugebiete in Japan liegen im Süden und Südwesten des Landes, Shizuoka, Uji und Kyushu.

Die Präfektur Shizuoka ist das größte und bedeutenste Teeanbaugebiet in Japan. Eine der Top-Regionen liegt im Gebirge um den Fluß Tenryu, mit steilen Hanglagen und mineralstoffreichen Böden. In der Umgebung des Abe-River liegt eines der ältesten und besten Anbauregionen in Japan, mit dem berühmten Honyama Sencha.
Im Asahina-Tal, um die kleine Stadt Okabe, werden fast ausschließlich Schattentees hergestellt. Der Asahina-Gyokuro gehört zu den Besten Gyokuro-Sorten in Japan.

Die Insel Kyushu liegt ganz im Süden von Japan. Hier gibt es aktive Vulkane wie den Sakurajima und große Waldgebiete. Die wichtigsten Teeanbaugebiete sind Kagoshima mit der Region Kirishima, Miyazaki und Ureshino. Die Vulkanböden von Kagoshima mit den oft nebelverhangenen Bergwälder von Kirishima sind ideale Voraussetzungen für den biologischen Teeanbau. Die Region Miyazaki ist mit seinen fruchtbaren, mineralischen Böden und mildem Klima ideal für den Anbau und Aufzucht verschiedener Teesorten. In Ureshino sind fast alle Teegärten auf die Herstellung von hochwertigem Tamaryokucha spezialisiert.

Ein bedeutender Unterschied im Geschmack und Aromavielfalt der japanischen Tees macht, ähnlich wie bei Rebsorten, die Wahl der Teepflanzen-Sorten. In Japan gibt es eine Vielzahl verschiedener Züchtungen von Teesorten, die durch Selektion, Kreuzung und Vermehrung durch Stecklinge entstehen. Die erfolgreichste Teepflanze in Japan ist die Yabukita-Teepflanze, die mit ca. 75% den größten Teil der Anpflanzungen bestimmt. Mit neuen guten Sorten wie Seamidori kann bis 7 Tage früher geerntet werden, ist aber nicht so frosthart und wird daher mehr im südlichen Kyushu angepflanzt. Aus den neueren Züchtungen wie Asanoka oder Meiryoku werden sehr geschmackvolle Tees hergestellt. Es gibt auch interessante Mischungen dieser Teesorten, die sich im Geschmack und Charakter ergänzen.




  1. 1
  2. 2
  3. 3
der Erste 'Hashiri' Shincha im Jahr von der suptropische Insel Tokunoshima wurde aus dem seltenen Sofu-Cultivar hergestellt. Die hellgrüne, blumig-leichte Tasse ist fruchtig-frisch, mit weicher Süße.

Auswahl:

  • 50g
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
Einer der ersten Shinchas kommt von Tanegashimada und wurde aus dem Shoju Cultivar hergestellt. Das frischwürzig-süß duftende Nadelblatt entfaltet in der ausgewogen aromatischen Tasse ein blumig frisches Aroma, mit fruchtiger Süße und weichem Umami.

Auswahl:

  • 100g
  • 50g
  • 200g
  • 20g
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
Dieser harmonisch abgerundete Sencha aus Tenryu ist eine Mischung aus dem biologisch angebauten Yabukita mit dem Okumidori Cultivar und entfaltet in der ausgewogen aromatischen Tasse eine frische, weiche Süße mit leicht fruchtiger Note.

Auswahl:

  • 100g
  • 50g
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
Ein frisch-aromatischer Sencha mit dunklem, gelbgrünem Blatt aus kontrolliert biologischem Anbau auf der Insel Kyushu. Die hellgrüne, aromatisch weiche Tasse ist angenehm frisch und fruchtig-leicht im Geschmack mit zarter Süße.

Auswahl:

  • 100g
  • 200g
  • 500g
  • 1-kg
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
Eine Grüntee Spezialität aus kontrolliert biologischem Anbau auf der Insel Kyushu. Das leicht gedrehte, dunkelgrüne Blatt entfaltet eine gelbgrüne, aromatisch weiche Tasse mit leicht nussiger Note.

Auswahl:

  • 100g
  • 200g
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
Einer der ersten 'Hashiri'-Shinchas in Japan kommt von der Insel Tanegashima, südlich von Kagoshima, aus dem seltenen Kuritawase Cultivar hergestellt. Die hellgrüne, blumig-frische Tasse ist hocharomatisch und süßlich-weich mit vollmundigem Umami.

Auswahl:

  • 100g
  • 50g
  • 200g
  • 20g
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
dieser gehaltvoll duftige Shincha, wurde in der Präfektur Miyazaki bei Kobayashi aus den Sakimidori Cultivar hergestellt. In der hellgrünen, fruchtig-frischen Tasse entfaltet sich ein vielschichtiges Aroma mit ausgewogener Süße und nachhaltigem Umami.

Auswahl:

  • 100g
  • 50g
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
ein biologisch angebauter Sencha aus der Präfektur Miyazaki. Das dunkelgrüne, flache Batt duftet abgerundet, süßlich-frisch. In der hellgrünen, vielschichtig-aromatischen Tasse entfaltet sich eine frische, fruchtige Süße mit leicht blumiger Note.

Auswahl:

  • 100g
  • 50g
  • 200g
  • 500g
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
Eine gehobene Sencha-Qualität aus dem biologisch angebauten Okuyutaka Cultivar in Miyazaki. Das sattgrüne Blatt entfaltet einen abgerundet aromatischen Geschmack. Die frischgrüne, gehaltvolle Tasse ist fruchtig-frisch mit zarter Süße und weichem Umami.

Auswahl:

  • 100g
  • 50g
  • 200g
  • 500g
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
Ein milder, erfrischender Sencha aus Kagoshima auf der Insel Kyushu. Dieser preisgünstige Sencha hat eine hellgrüne, ausgewogen aromatische Tasse mit zarter Süße, dazu frisch und leicht im Geschmack.

Auswahl:

  • 100g
  • 200g
  • 500g
  • 1000g
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten*

Sofort lieferbar
  1. 1
  2. 2
  3. 3